Kategorien
Windows_10

Mit Windows Boardmitteln die Festplatten-Geschwindigkeit ermitteln

SanDisk SSD sind hervorragend, was Preis-Leistung angeht.

Daten mit dem WLB Tool ermitteln

Ich habe ein kleines Tool geschrieben, mit dem diese Tests durchführen lassen kann. Weitere Infos findest du hier:

Zum Tool

Geschwindigkeit ermitteln

Um mit Windows die sequenzielle Lese- und Schreibgeschwindigkeit zu ermitteln, muss man eigentlich nur das Konsolenfenster (Windows-Taste drücken, cmd eingeben, Rechtsklick auf „cmd.exe“ und auswählen: „Als Administrator öffnen„) öffnen und einen der folgenden Befehle eingeben:

Sequentielles Lesen und Schreiben

Zum lesen:
winsat disk -seq -read -drive c
Zum schreiben:
winsat disk -seq -write -drive c

Zufälliges Lesen und Schreiben

Zum lesen:
winsat disk -ran -read -drive c

Zum schreiben:
winsat disk -ran -write -drive c

Was ist der Unterschied zwischen Sequentiell und Zufall?

Wenn wir von sequentiellen lesen oder schreiben sprechen, bedeutet das nur, dass die Datenblöcke, wo unser gewünschter Inhalt schlummert, zusammenhängend und nicht verteilt ist. Das kann man sich am besten so vorstellen, dass eine größere Datei gelesen/geschrieben wird.

Zufällig verteilte (random) Datenblöcke benötigen eine höhere „Verarbeitungsdauer“, da sozusagen eine höhere Fragmentierung der Daten vorherrscht. So müssen hier viele kleine Dateien gelesen/geschrieben werden (z.B.: beim Startvorgang von Windows).


Dabei gibt man die Messwerte in Megabyte pro Sekunden (MB/s) an. Hier ein Bild, wie ein Ergebnis aussehen kann (zufälliges und sequentielles lesen):

Ergebnis der Festplattengeschwindigkeits-Analyse mit WinSat

Die von mir verwendete M.2 SSD ist diese:

ADATA M.2 SSD