Ein zusätzliches Einkommen mit Bondora erzeugen

Was ist Bondora?

Bondora ist auch eine P2P Plattform, wo man in private Kredite andere Menschen investieren. Diese kommen meist aus Estland, Spanien, Norwegen oder Schweden. In diesen Ländern gibt es andere Arten von Krediten als in Deutschland und meist nicht so ein „einfaches“ System wo fast jeder einen günstigen Kredit bekommt. Damit sind da ganz andere Zinssätze üblich, was sich hier in der höheren Rendite wiederspiegelt. Natürlich zählt auch hier das Moto: Rendite nur durch Risiko. Dafür kann die Rendite aber auch von 6% bis zu 20% gehen, was man kaum woanders schafft. Jedoch muss man auch bedenken, das ein Kredit ausfallen kann und somit der investierte Betrag weg ist. Doch auch hier sollte man unterscheiden, wann dieser ausfällt. Konnte der Betrag schon ein Jahr lang Zinsen erwirtschaften, ist der Ausfall natürlich um diese Summe niedriger. Ein wichtiger Punkt ist auch hier die Diversifizierung – die Risikostreuung. Anstatt sein komplette Kapital in 2-5 Kredite zu investieren, sollte man lieber viele kleine Kredite bedienen. Damit sind die folgen, wenn einer doch ausfallen sollte, nicht so gravierend.

Link zu Bondora mit 5€ Startguthaben

Aktuelle Übersicht Portfoliomanager: Juli 2020

Investierter Betrag aktuell: 1025€

Aktuelle Übersicht Go & Grow Tagesgeld: Juli 2020

Investierter Betrag aktuell: 300€

Anmerkung: Die beiden Eingänge vom 06.07.2020 sollten eigentlich zum Portfolio Pro kommen und nicht in Go & Grow. Ich hatte erst zu spät gesehen, das es dafür einen Button gibt, der automatisch Zinsen von Portfolio Pro in Go & Grow schiebt.

Link zu Bondora mit 5€ Startguthaben

1 Kommentar zu „Ein zusätzliches Einkommen mit Bondora erzeugen“

  1. Pingback: Das Geld und seine „Probleme“ – Technik Rumpelkammer

Kommentarfunktion geschlossen.